6v9 Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Tanz und Mantra singen

Ladina Kindschi: Tanz und Mantra Singen. Tanze deine Lebendigkeit und Lebenslust! Schüttle dich frei von Altem und Belastendem! Finde im Mantrasingen und in der Meditation Balance, Verbundenheit und inneren Frieden.

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch

3v9 Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Gesundheit und Krankheit aus schamanischer Sicht

3v9 Bewusstseinssymposium Davos 2015 - Gesundheit und Krankheit aus schamanischer Sicht

Daniela Rupp: Gesundheit und Krankheit aus schamanischer Sicht. Wie sind Vitalität und Lebenskraft in dir angelegt – wie lebst du diese Potentiale? Was unterstützt dich, was macht dich krank? In einer Trommelreise machst du dir deine eige- nen „gesunden“ Anteile bewusst und erhältst Hinweise zu persönlicher Gesundheit und Balance.

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch
Video Rating: / 5

Ladina Kindschi: Stark und gesund durch Tanztherapie und Licht- körperarbeit. Immer mehr Menschen erleben extremen Druck und grösste Heraus- forderungen in der Beziehung, im Alltag und im Beruf. Du erfährst Möglichkeiten der Traumaheilung durch Tanztherapie und Lichtkörperarbeit und wie du dir Gesundheit, Stabilität,Selbstbewusstsein und Lebensfreude durch Tanz, Yoga, Mantra Singen, Malen, Energiearbeit und Arbeit in der Natur erhältst.

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch

4. Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Interview 2v4 Daniela Rupp Schamanin in Davos

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch
Video Rating: / 5

4. Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Interview 1v4 Armin Risi – Philosoph und Sachbuchautor

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch
Video Rating: / 5

7v9 Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Neues Menschenbild – Armin Risi

Armin Risi: Der Mensch, ein multidimensionales Wesen – Vom Urwissen zum neuen Bewusstsein. Das Leben auf der Erde hat sich nicht aus Materie entwickelt, sondern aus den geistigen Urgründen des Kosmos heraus. Der Kosmos ist mul- tidimensional, ebenso der Mensch. Die sichtbare materielle Welt ist eingebettet in höhere, „unsichtbare“ Welten. Heute, in einer Zeit der zunehmenden Extreme, wird die Erinnerung an unsere geistige Herkunft und Berufung zu einer revolutionären Erkenntnis.
www.armin-risi.ch

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch
Video Rating: / 5

4. Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Interview 4v4 Klaus Pleyer & Thomas Peter

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch

8v9 Bewusstseinssymposium Davos 2015 – Weniger ist mehr im Sport – Klaus Pleyer

Klaus Pleyer: Weniger ist mehr – Mit sanftem Bewegen zu einem besseren Lebensgefühl. Der Gesundheitssport unterscheidet sich erheblich vom Spitzen- sport, Leistungssport oder auch dem Vereinssport, wo meist Leistung und Konkurrenz im Vordergrund stehen. Durch sanftes Bewegen, den eigenen Körper spüren, sich seiner Kraft und Stärke bewusst zu sein, seine Grenzen zu kennen und einzuschätzen sind wichtige Bedürfnisse im Gesundheitssport.

Angesichts der globalen Krisen wird der Ruf, dass ein grundlegender Bewusstseinswandel erforderlich ist, immer lauter. Wie Albert Einstein so treffend sagte: „Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ In den Wissenschaften und auch in der Medizin sind deshalb neue, komplementäre Denkansätze erforderlich: ein ganzheitliches Menschenbild, das Körper, Geist und Seele mit einbezieht. Was ist der Mensch? Wie ist er entstanden? Wie sind die Menschen – wir! – mit dem Kosmos verbunden? Was können wir von den alten spirituellen und schamanischen Traditionen lernen? Was sagen die Erkenntnisse der heutigen holistischen Wissenschaft? Welche neuen Wege zu Gesundheit, zu innerer Balance, zu Selbsterkenntnis eröffnen sich hier?

Auch am Bewusstseinssymposium 2015 in Davos sind wieder namhafte Referentinnen und Referenten anwesend, die uns diese pionierhaften Themen in Vorträgen und Workshops fundiert, umfassend und praxisnah näherbringen, auch mit Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen.

Mitwirkende:
Ladina Kindschi, dipl. Tanz- und Ausdruckstherapeutin RMT, dipl. Hatha Yogalehrerin. Ihr wichtigstes Anliegen ist es, die Menschen zurück in ihr eigenes Herz zu führen und sie die Grossartigkeit ihres inneren Wesens erfahren zu lassen. Im Jahr 1998 hat sie ihre Schule, das Star Fire Moun- tain College Davos, gegründet. www.starfire-college.ch

Bea Ender, Organisation und Prozessbegleitung im Star Fire Mountain College, medizinische Beraterin, schamanisch Praktizierende, Hebamme, Ritualgestalterin. Sie bietet Einzelarbeit, spirituelle Hausreinigungen und Ritualarbeit an. www.starfire-college.ch

Daniela Rupp, nach dem Studium indischer, japanischer, chinesischer und tibetischer Heilmethoden seit 23 Jahren schamanisch Praktizierende aus Leidenschaft und Überzeugung. Lehrbeauftragte der Foundation for Shamanic studies (FSS). Neben Einzelsitzungen leitet sie Seminare, spirituelle Hausreinigungen, Rituale zu Taufe, Hochzeit, Abschied und verschiedene Übergangsrituale. www.dreiweltentanz.ch

Dr. Thomas G. Peter ist Zahnarzt, Heiler und Klangtherapeut (Voice- healer). Er geht seit über 35 Jahren den Weg des spirituellen, mystischen Erlebens. Seine Erfahrung beruht auf den ewig gültigen Wahrheiten das alten und doch ewig neuen Wissens der Kabbalah des Lichtes, der geistigen hohen Ägyptischen Alchemie, der Östlichen Traditionen und des Christentums. www.heartflute.ch

Armin Risi, geb.1962, Philosoph und Sachbuchautor, lebte als Mönch für achtzehn Jahre in vedischen Klöstern in Europa und Indien; Studium der Sanskrit-Schriften und der westlichen und östlichen Mysterientraditi- onen; seit 1998 freischaffender Schriftsteller, Referent und spiritueller Berater; ist Autor von drei Gedichtbänden und neun Grundlagenwerken zum aktuellen Paradigmenwechsel. www.armin-risi.ch

Klaus Pleyer, Diplomtrainer, heute als Direktor an der Hochgebirgsklinik Davos tätig. Von 1982 bis 1993 im Hochleistungsport als Trainer verschie- dener Skilanglaufnationalmannschaften im Einsatz. Er verknüpfte seine Erfahrungen aus dem Spitzensport mit dem Rehabilitationssport zu einem ganzheitlichen, bewussten Bewegungsstil. klaus.pleyer@hgk.ch
Video Rating: / 5