dr watson

Wieso hatten wir noch nie Kontakt mit außerirdischem Leben? Und, was machen wir eigentlich, wenn wir doch einmal Nachrichten von Aliens erhalten? Wie sieht der erste Kontakt aus?

Patreon: https://www.patreon.com/DoktorWhatson
Ein besonderer Dank geht an meine Supporter Niklas, Lennart und Alex.

Danke an Schlaumal für die Animationen bei 5:10 http://www.youtube.com/schlaumal

Twitter: http://www.twitter.com/DoktorWhatson
Instagram: http://instagram.com/DoktorWhatson
Facebook: http://www.facebook.com/DoktorWhatson

Musik:
Novah – Orbit
& Novah – Sea of Clouds
https://www.youtube.com/user/NovahMedia

Simon Schwarz – Space

Quellen:
Space footage from Space Engine: http://en.spaceengine.org/

Inspiration: https://youtu.be/bL2WPDtLYNU

Lincos: https://en.wikipedia.org/wiki/Lincos_(artificial_language)
Video Rating: / 5

ZDF – Terra X

Ein weiteres Mal taucht „Terra X“ in das dunkle Reich der Tiefsee ab, in die Kellergeschosse atemberaubender Korallenriffe, auf der Suche nach lebenden Fossilien. Im Herbst 2014 macht sich ein japanisches Expeditions-Team in Begleitung des renommierten Meeresbiologen Mark Erdmann auf, um die dunklen Regionen tropischer Ozeane zu erkunden. Ihr Weg führt sie über das Great Barrier Reef zu den Tiefseeschluchten vor Indonesien und Papua-Neuguinea. Erdmann, der bereits mehrere unbekannte Arten entdeckt hat, hofft, hier ein weiteres Mal fündig zu werden. Den Forschern steht bei ihrer Unternehmung das Forschungsschiff „Alucia“ mit zwei Tauchbooten zur Verfügung, die vom Mutterschiff abgelassen werden und bis in Tiefen von über 1000 Metern vordringen können. Eine Reise in die Tiefsee ist gleichzeitig auch eine Zeitreise. Denn das Reich der ewigen Dunkelheit ist von lebenden Fossilien bevölkert. Da sich ihr Lebensraum in Jahrmillionen nur unerheblich verändert hat, waren sie nicht wie andere Wesen auf dem Planeten gezwungen, sich stetig neuen Bedingungen anzupassen. Deshalb begegnen die Forscher bei ihren Tauchgängen Arten, die schon lange aufgrund von Versteinerungen bekannt waren, doch als längst ausgestorben galten. Mark Erdmann und seinem Team gelingt mit Hilfe von Ködern, Fotofallen und ihren Tauchbooten, einige dieser scheinbaren Urzeitwesen vor die Kamera zu bekommen. Sogar zwei große Exemplare einer neu entdeckten Fischart kommen im Höhlensystem am Fuße eines Riffs zum Vorschein – die Krönung der Expedition.
Video Rating: / 5

Wo sind die Aliens? Das Fermi-Paradoxon | Harald Lesch

Das Universum ist unvorstellbar groß. Da ist doch eigentlich ganz klar, dass irgendwo da draußen noch Leben sein muss. Oder?

Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.

Abonnieren? Einfach hier klicken – http://www.youtube.com/terrax_leschundco/?sub_confirmation=1

Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier – http://www.terra-x.de

„Leschs Kosmos“ gibt es auf dieser Seite – https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos

Terra X bei Facebook – https://www.facebook.com/ZDFterraX

Grafiken: Kurzgesagt – In a Nutshell
Video Rating: / 5

Wie gefährlich ist Hanf?

Hanf als Droge ist verboten, Alkohol nicht. Aber warum eigentlich? Und ist Hanf wirklich so gefährlich, wie oft behauptet wird? Harald Lesch klärt auf.

Dieses Video ist eine Produktion des ZDF, in Zusammenarbeit mit objektiv media.

Grafiken: Kurzgesagt – In a Nutshell – https://www.youtube.com/user/Kurzgesagt

Abonnieren? Einfach hier klicken – http://www.youtube.com/c/terrax_leschundco/?sub_confirmation=1

Mehr Informationen zu Terra X findet ihr hier – http://www.terra-x.de

„Leschs Kosmos“ gibt es auf dieser Seite – https://www.zdf.de/wissen/leschs-kosmos

Terra X bei Facebook – https://www.facebook.com/ZDFterraX
Video Rating: / 5

Wissenschaft für jedermann – Die Masse macht’s

Sie ist zwar die schwächste Kraft im Universum, aber immer anziehend. Und sie zwingt selbst die dunkelste Materie dazu, sich zu offenbaren. Die Gravitation. Der Vortrag feiert die von Albert Einstein 1915 veröffentlichte, und bis heute unangefochtene Theorie dazu.

25. November 2015
Audimax der TU München
Prof. Dr. Harald Lesch, Ludwig-Maximilians-Universität München

In Zusammenarbeit mit dem Physik Department TU München und dem Exzellenzcluster »Origin and Structure of the Universe«

Weitere Informationen
http://www.deutsches-museum.de/information/vortraege/rueckblick/2511-lesch/
Video Rating: / 5